Archive

Archive for January, 2009

Der neue Brotkasten

January 17, 2009 Leave a comment

Heute ist Freitag, der 16. Januar 2009. Als ich nach der Arbeit nach Hause kam, war mein neuer feuerwehrroter Brotkasten endlich da, auf den ich schon gewartet hatte! Ich packte aus und stellte ihn zufrieden auf den Eßzimmertisch, um ihn mir genauer anzugucken.

The new breadbox

Misha war sofort sehr interessiert und stieg ein, sobald ich die Tür geöffnet hatte.

Misha checking out the new bread box 3

Er passte gemütlich der Länge nach rein, also machte ich mal kurz die Tür zu. "Passt, wackelt und hat Luft" sagte ich zu mir selber und öffnete den Kasten wieder. Misha war sehr animiert und untersuchte daraufhin mehrere Minuten lang den Schließmechanismus.

Misha checking out the new bread box

Das Ganze ließ Kamikaze auch nicht länger kalt. Sie schlich sich von hinten an. Misha war noch ganz und gar mit dem Magnetclip beschäftigt.

Misha checking out the new bread box 2

Dann plötzlich verließ Misha den Kasten, um das Ding von außen zu inspizieren und Kami stieg ein. Das nervte Misha aber. Raus da!

Misha bugging Kami in breadbox 2

Es entfachte eine kleine Prügelei.

Misha bugging Kami in breadbox 1

Who is the boss here

Kloppe!

Who is the boss here 2

Als es etwas zu wild wurde, scheuchte ich die beiden von meinem Brotkasten weg und untersuchte ihn auf Dellen und Kratzer, aber nix da, alles wunderbar! Nach diesem gelungenen Stiftung Warentest-Ergebnis werde ich das Ding jetzt gründlich reinigen und nur noch für den gedachten Zweck verwenden.

Und was gibt’s sonst? Da das Wetter so total daneben ist, haben wir alle einen Durchhänger in Seattle. Januar Blues! Heute morgen rief ich meine Mom an und fragte sie, ob wir uns nicht im April für eine Woche in Paris treffen wollten. Sie stimmte sofort zu. In Norddeutschland wär es auch öde im Moment. Also nicht lange gefackelt und gleich gebucht.

Haltet Euch fein!

T.

Categories: Seattle

Prost Neujahr!

January 2, 2009 Leave a comment

Es ist Donnerstag, der 1. Januar 2009 und ich habe den Tag damit verbracht, das restliche Geschirr in meinem neuen Küchenschapp zu verstauen. Endlose Aussortiererei vieler unnützer Utensilien. Obwohl diese jahrelang in Schubladen und hinter Schranktüren geschlummert haben, fiel es mir schwer, sie wegzuwerfen. Aber jetzt ist es vollbracht und auch Misha sitzt die neuen Arbeitsplatten (und Geschirrhandtücher) begeistert Probe.

Wir räumen die neuen Schränke ein Wir räumen die neuen Schränke ein und sitzen die Handtücher Probe

In der anderen Ecke ist noch eine Arbeitsplatte über dem Kühlschrank und dem Geschirrspüler, wofür ich ein interessantes Gewürzregal suchte. Neulich wurde ich in einem Antiquitätenladen fündig – ein altes deutsches Apothekerschapp, genial.

Apothekerschapp für Gewürze Apothekerschapp für Gewürze offen

Apothekerschapp für Gewürze Schubladenbeschriftung

Silvester verlief geruhsam bei uns – Gerry arbeitete den ganzen Tag und war abends erledigt. Ich kochte uns ein kolossales Gemüsecurry mit Heilbutt und danach war Filmabend auf der Couch angesagt. Zum Glück sieht man ja das Feuerwerk, das alljährlich von der Space Needle abgefeuert wird, von unserem Sofa aus. Sehr praktisch. Es regnete in Strömen um Mitternacht.

Gehabt Euch wohl und lasst 2009 gut angehen.

T.

P.S.: Hier noch ein cooles Foto von Misha im Dunkeln:

Mish im Dunkeln

Categories: Seattle